Ihr Warenkorb

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie es nicht herausfinden können: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Die belgischen Wasserwerke können den größten Teil der Verschmutzung aus dem Wasser filtern. Damit stehen wir in Belgien im Vergleich zu anderen Ländern sehr gut da. Sie können jedoch nicht alles aus dem Wasser entfernen. Kleine Mengen sind noch vorhanden. Dazu gehören zum Beispiel Medikamenten- und Hormonrückstände, Chemikalien, Pestizide und PFOS.

Wir von Aqua-Vitae sind der Meinung, dass die Filterung von Schadstoffen für unsere Gesundheit ausschlaggebend dafür ist, dass wir uns doch für einen Wasserfilter entscheiden. Gefiltertes Leitungswasser ist die einzige Option, die gleichzeitig das Beste für die Umwelt, Ihre Gesundheit und Ihren Geldbeutel ist. 

Mit den Aqua-Vitae Systemen sind wir in der Lage, bis zu 99,99% dieser Verunreinigungen zu entfernen. Damit gehen wir einen Schritt weiter als die Trinkwasserunternehmen. Alles, was nicht in Ihren Körper gelangt, kann auch nichts in Ihrem Körper verursachen.

Alle Aqua-Vitae Produkte sind garantiert frei von schädlichen Substanzen wie BPA (Bisphenol A), Phthalaten und anderen giftigen Stoffen.

Für 1 bis 2 Personen empfehlen wir das Aqualine 5 System.

Für 1 bis 4 Personen empfehlen wir das Aqualine 12 System. 

Für 1 bis 6 Personen empfehlen wir das Neos-System.

Für 1 bis 8 Personen empfehlen wir das Aqualine/Coolmart CM-101 oder Aqualine 18 System.

Der Hersteller gibt an, dass der Mehrstufenfilter jedes Jahr oder spätestens nach 2.000 Litern Wasser ausgetauscht werden sollte. Ein Teil des mehrstufigen Filters ist mit Aktivkohle gefüllt. Kohlenstoff ist anfällig für bakterielles Wachstum. In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, kohlehaltige Filter alle sechs Monate auszutauschen. Ein Teil der Kohle in unseren Filtern ist mit kolloidalem Silber imprägniert, um das Wachstum von Bakterien zu verhindern. Daher können wir sie im Durchschnitt ein Jahr lang verwenden. Wenn Sie mehr als 6 Liter pro Tag verbrauchen, empfehlen wir Ihnen, den Mehrstufenfilter alle 6 Monate auszutauschen.

Wenn Sie für ein paar Tage verreisen, stellen Sie sicher, dass der untere Tank vollständig mit Wasser gefüllt ist. Ein Teil des mehrstufigen Filters und ein Teil der Mineralsteine/des Cormac-Rings sind mit kolloidalem Silber imprägniert, das bakterielle Aktivitäten verhindert. Stellen Sie das Aqua-Vitae System während Ihrer Abwesenheit vorzugsweise an einen dunklen/kühlen Ort.

Ich fahre für ein paar Wochen weg. Nehmen Sie dann den mehrstufigen Filter und den pH-Ring aus Ihrem System und legen Sie sie (nass) in eine Plastiktüte und in den Kühlschrank. Leeren Sie den Auffangbehälter und legen Sie die Steine z.B. auf ein Stück Küchenrolle, damit sie trocknen können.

Die Kombination aus einem Keramik-Vorfilter von 0,2 Mikron (0,0002 mm) und den verschiedenen Schichten des mehrstufigen Filters sorgt dafür, dass Sie etwa 1,5 Liter Wasser pro Stunde filtern. Wenn neue Filter eingesetzt werden, kann es anfangs etwas länger dauern, weil die Filter gesättigt werden müssen.

In dem mehrstufigen Filter verwenden wir sehr feine Kohle. So entsteht eine riesige Filterfläche von der Größe vieler Fußballfelder.

Diese Kohle braucht etwas länger, um zu sättigen. Bevor Sie einen neuen Mehrstufenfilter verwenden, sollten Sie ihn mindestens 10 Minuten lang waagerecht in eine Schüssel mit Wasser legen. Der Filter sollte während dieser Zeit vollständig unter Wasser gehalten werden. Zwischendurch sollten Sie sie ein paar Mal drehen. Auf diese Weise wird die Luft entfernt und die Kohle mit Wasser gesättigt. Wenn der Filter an der Oberfläche schwimmt, enthält er noch Luft.

Wenn Sie das nicht oder nicht lange genug gemacht haben, wird das Wasser anfangen, Kanäle in der Kohle zu bilden. Manchmal beginnt das Wasser sofort überzulaufen, aber in der Regel geschieht dies 4 bis 6 Wochen nach dem Einbau des neuen Filters. Manchmal läuft es sogar über die Außenseite des Systems hinaus und verursacht eine Leckage.

Tipp: Nehmen Sie den Mehrstufenfilter aus dem System, schütteln Sie ihn eine Weile hin und her und legen Sie den Filter mindestens 10 Minuten lang waagerecht in eine Schüssel mit Wasser. Der Filter sollte während dieser Zeit unter Wasser gehalten werden. Dann ersetzen Sie es.

Zusätzlicher Tipp: Nach dem obigen Vorgang ist es ratsam, den Filter auch unter einen laufenden Wasserhahn zu stellen. Wenn der mehrstufige Filter ordnungsgemäß funktioniert, tropft das Wasser unten richtig heraus.

Während der Installation hat sich möglicherweise eine Luftblase zwischen dem Keramikfilter und dem Mehrstufenfilter gebildet. Heben Sie bei der Aqualine 5, 12, 18 und CM-101 den oberen Tank ein wenig an, damit Luft eindringen kann. Heben Sie bei der Neos den Keramikfilter ein wenig an. Normalerweise sehen Sie dann Luftblasen, die unter dem Filter herauskommen.

Dies wird durch Grünalgen verursacht. Algensporen sind überall im Wasser und in der Luft. Diese Sporen können auch auf dem Keramik-Vorfilter Ihres Systems landen und den Filter manchmal grün verfärben. Diese Ablagerung bildet sich nur auf der Außenseite des Filters. Sie entsteht durch eine Kombination aus Hitze und manchmal auch Sonnenlicht. Dieser Belag lässt sich leicht mit dem Scheuerteil eines Scheuerschwamms entfernen. Scheuern Sie die weiße Keramiklampe vorsichtig ab, um den grünen Belag zu entfernen, während Sie die Lampe unter einen fließenden Wasserhahn halten. Halten Sie dabei sowohl die Glühbirne als auch den Kunststoffsockel fest. Diese Art von Algen ist nicht schädlich für Ihre Gesundheit.

In einem einzigen Fall kann es zu einer sichtbaren Algenbildung im Lagertank kommen. Dies zeigt sich in der Regel zuerst an einem helleren Bereich im Tank (Magnetventil, Mehrstufenfilter). Da sich Algensporen im Leitungswasser und in der Luft befinden, kommen Sie nicht umhin, diese Sporen auch in Ihr System 'einzubringen'. Sie spülen Ihren Filter, Ihren pH-Ring und die Steine mit Leitungswasser ab. Wenn Sie den Tank zusammenbauen, gelangen die Sporen bereits über die Luft in Ihren Tank. All dies ist kein Problem, wenn das System regelmäßig benutzt wird. Das System wird dann gespült und mit frischem Wasser versorgt. Es kann zu einem Problem werden, wenn das System zu sehr im (Sonnen-)Licht oder in der Nähe einer Wärmequelle (Herd, Ofen) steht. Die Kombination aus Licht und Wärme kann zur Algenbildung führen. Halten Sie das System daher so weit wie möglich von direktem Licht oder einer Wärmequelle fern.

Tipp: Bringen Sie das Wasser zum Kochen. Entfernen Sie den Mehrstufenfilter, die pH-Ringe und die Steine aus dem unteren Becken. Geben Sie die Mineralsteine in die Pfanne und fügen Sie einen Teelöffel Salz hinzu. Lassen Sie das Wasser für mindestens 10 Minuten kochen. Füllen Sie den Vorratstank zu einem Drittel mit lauwarmem Wasser und fügen Sie einen Spritzer Natronessig oder Natriumbikarbonat hinzu. Verwenden Sie ein weiches Tuch, um die Außenseite des Filters und die Innenseite des Tanks mit dieser Mischung abzuwischen. Lassen Sie die Mischung nach der Reinigung durch den Wasserhahn ablaufen. Spülen Sie den pH-Ring unter Schütteln unter fließendem Wasser ab. Spülen Sie das Innere des Tanks und des Filters aus, bevor Sie alles wieder einbauen.

Leitungswasser enthält gelöstes und ungelöstes Kalzium. Das ungelöste Kalzium verursacht die harte Kalziumschicht auf dem Heizelement Ihres Wasserkochers oder Ihrer Kaffeemaschine. Dieses Kalzium wird durch den Keramik-Vorfilter in unseren Systemen aufgehalten. Das gelöste Kalzium stellt in Ihren Geräten kein Problem dar, aber es kann manchmal eine leichte Ablagerung verursachen. Sie können diese leicht mit einer Verdünnung von etwa 25% Essig reinigen. Spülen Sie die Flasche dann gut aus.

Verwenden Sie vorzugsweise eine Flasche aus Glas oder Edelstahl. Flaschen aus Polycarbonat oder Tritan sind ebenfalls geeignet. Verwenden Sie keine PET-Flaschen, da diese Stoffe an das alkalische Wasser abgeben können, was sich negativ auf die Qualität auswirkt.

Im Notfall können Sie die Aqualine 5, 12, 18/CM 101 und Neos verwenden, um Graben- oder Regenwasser zu filtern. Diese Systeme sind für Länder gedacht, in denen die Menschen nicht den Luxus haben, aus dem Wasserhahn zu trinken. Hier müssen Sie berücksichtigen, dass der Keramikfilter schneller verschmutzt. Die Durchlassöffnung beträgt nur 0,2 Mikrometer (0,0002 mm). Graben- oder Regenwasser enthält oft Staubpartikel und andere gröbere Partikel, die diesen Filter schneller verstopfen. Gießen Sie das Wasser durch ein doppelt gefaltetes Geschirrtuch oder Laken, bevor Sie es in den oberen Behälter gießen. Reinigen Sie den Filter regelmäßig mit einem Scheuerschwamm (raue Seite). Beachten Sie, dass sowohl der Keramikfilter als auch der mehrstufige Filter schneller verschmutzen und daher häufiger ausgetauscht werden müssen. Gehen Sie davon aus, dass nach etwa 600/700 Litern beide Filter ausgetauscht werden müssen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns.
Wir helfen Ihnen gerne weiter!